Wandern entlang blühender Almböden im Krimmler Achental Begleitet durch Herrn Arno Wegmayr

Tagesreise am Samstag, 21. Juli 2018

(bei Schlechtwetter 22. Juli 2018)

Wir fahren über Zell am See – Mittersill – Krimml bis zum Parkplatz „Trattenköpfl“ an der Gerlos-Passstraße. Von dort beginnen wir unsere Wanderung ins Krimmler Achental. Wir sind unterwegs auf einem leicht ansteigenden geschichtsträchtigen alten Säumerpfad, den schon die Römer zur Alpenüberquerung nutzten und wir genießen die sanfte, blühende Almlandschaft inmitten des Nationalparks Hohe Tauern. Zu beiden Seiten türmen sich die mächtigen Berge der Zillertaler-Alpen auf, bis wir nach einer etwa 3-stündigen Wanderung das Krimmler-Tauernhaus erreichen, wo wir uns zur Mittagsrast mit heimischen Spezialitäten aus hochwertigen Rohstoffen aus eigener Erzeugung und Herkunft verwöhnen lassen können. Am Nachmittag wandern wir 500 Höhenmeter entlang der 3 Stufen der weltberühmten Krimmler Wasserfälle bis hinunter in den Ort Krimml, von wo aus wir unsere Heimreise antreten werden.