Radtour Pustertal – Eisacktal VON TOBLACH NACH KALTERN

2-Tages-Radreise von Samstag, 16.05. bis Sonntag, 17.05.2020

Die spektakulären Alpen, herrliche Wälder, klares, sauberes Wasser, die verträumten Südtiroler Obstgärten und das italienische Flair prägen den Eindruck dieser sagenhaft schönen Radtour.

RESTPLÄTZE Rad-Inselhüpfen ab/an Zadar vom 05. – 12.09.2020 ab € 965,-
Für weitere Infos schicken Sie uns eine Nachricht an urlaub@bacher-reisen.com oder fragen Sie direkt in unseren Reisebüros nach!

Reiseprogramm

1. Tag: Auf der Etappe Toblach – Bruneck dominiert die grüne Farbe der Wiesen, Felder und Wälder. Entlang der Bahnstrecke, teils durch bewohntes Gebiet und teils durch unberührte Naturlandschaft, verläuft der Radweg in leichtem Auf und Ab von Ortschaft zu Ortschaft bis nach Bruneck, dem wirtschaftlichen Zentrum des Pustertals. Weiter geht die Radtour bis in unser Hotel in Natz/Schabs. Übernachtung und Abendessen.

2. Tag: Ab Brixen wird es wieder einfach, kilometerlang geht es ohne Mühe stetig leicht bergab. Der Radweg verläuft durch das wild zerklüftete Eisacktal - wo es breiter wird, dehnen sich Weingüter und Siedlungen aus. Im engen Eisacktal wurde die Eisenbahn in den letzten Jahren großteils in Tunnel unter den Berg verlegt. An ihrer Stelle verläuft jetzt der Radweg. Es gedeihen Äpfel und am sonnigen Westhang Weinreben. In kurzer Zeit haben wir auch schon das mittelalterliche Städtchen Klausen erreicht, überragt von Kloster Säben und Schloss Branzoll. Wir radeln weiter nach Waidbruck, am Hang rechts die Orte Villanders und Barbian. Ab Kollmann fahren wir auf der ehemaligen Bahnstrecke bis nach Kardaun: Brücken und vor allem Tunnel machen den Radweg interessant. Bei Blumau beginnt, am Radweg die “Augenreise”: Kunstwerke, Installationen und Malereien begleiten uns bis nach Bozen und wir finden uns in einer Weinlandschaft wieder. Der Weg verläuft direkt nach Bozen. Nach kurzem Anstieg ist es nicht mehr weit bis wir unser Ziel Kaltern erreicht haben. Schwierigkeitsgrad: Leichte Radtour.

Zu- bzw. Ausstieg während der Radtour möglich!