Paris, Normandie und Bretagne Begleitet durch Herrn Dipl. Ing. Gerhard Reichl

8-Tages-Busreise von Sonntag, 02.09. bis Sonntag, 09.09.2018

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise nach Paris, in den reichen Westen der französischen Hauptstadt. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Auf der informativen Stadtrundfahrt zeigt uns unser Reiseleiter Paris von oben. Wir fahren auf den 209 m hohen Tour Montparnasse und erhalten einen Überblick über die Metropole. Anschließend erleben wir die Pariser Monumente, Boulevards und Stadtviertel im Detail bei der großen Stadtrundfahrt zu den Hauptsehenswürdigkeiten von Paris: Notre Dame, Eiffelturm und Champs-Élysées sehen wir ebenso, wie Grande Arche im futuristischen Viertel La Défense. Am Nachmittag zeigt uns unser Reiseleiter die Geschäfte rund um das Opernviertel. Wir haben Zeit zum Bummeln und Einkaufen. Danach fahren wir zum Montmatre und entdecken das legendäre Viertel der Maler und Lebenskünstler rund um die weiße Kirche Sacré-Coeur. Das Abendessen nehmen wir in einem historischen Restaurant ein. So nennen die Pariser den höchsten Punkt des „Märtyrerberges“ Montmatre.

3. Tag: Wir verlassen die Hauptstadt und besuchen die Stadt Beauvais. Die imposante gotische Kathedrale Saint-Pierre zählt mit einer Hauptschiff-Höhe von 48,5 m, zu den höchsten Kirchen überhaupt. Im nahen Ort Saint-Paul werden wir der Gartenanlage des Malers André Van Beek einen Besuch abstatten. In den Bildern des Künstlers spiegelt sich die Inspiration aus den Meisterwerken des bedeutenden Malers Claude Monet. In Van Beeks Garten können wir die Blumenvielfalt bewundern und uns von der Schönheit der Natur verzaubern lassen. Nach einer Mittagspause geht´s zu unserem Etappenziel, im Raum Rouen. Das Abendessen nehmen wir im Hotel ein.

4. Tag: Nach einer Stadtbesichtigung in Rouen, der Hauptstadt der Region Haute-Normandie, fahren wir in Richtung Caen. In Camembert werden wir uns über die Erzeugung des herrlichen Käses informieren und im Anschluss daran einen Halt in Bayeux machen. Dort besichtigen wir die Kathedrale Notre Dame und den weltberühmten 70 m langen Wandteppich aus dem 11. Jhdt. Auf diesem Kunstwerk ist die Eroberung Englands dargestellt. Dieses faszinierende Zeitdokument ist Weltkulturerbe der UNESCO. Auf dem weiteren Weg nach Saint-Malo werden wir bei der Abtei von Hambye anhalten. Abendessen und Übernachtung in Saint-Malo, wo wir die nächsten Tage verweilen werden, um uns in der Bretagne umzusehen.

5. Tag: Heute geht es an die Südküste der Bretagne zum Golf von Morbihan. Dort machen wir eine unvergessliche Bootsfahrt zur Mönchsinsel und besuchen anschließend die malerische Altstadt der mittelalterlichen Stadt Vannes. Wir besuchen die Megalithdenkmäler (4.500 vor Chr.) in Locmariaquer, nahe Carnac. Abends Rückkehr nach Saint-Malo zum Abendessen in unserem Hotel.

6. Tag: Am Vormittag werden wir den Mont-Saint-Michel und das „Wunder des Abendlandes“ besuchen. Dieses unvergleichliche Erbe liegt auf einem Felsen im Meer und umfasst 6 Jahrhunderte Geschichte. Nachmittags steht ein Bummel über die gewaltigen Festungsmauern von Saint-Malo am Programm.
Abendessen im Hotel

7. Tag: Langsam geht es heimwärts, doch nicht ohne eine Champagnerkellerei zu besuchen, wo tausende Flaschen des prickelnden Tröpfchens lagern.
Abendessen im Hotel.

8. Tag: Heimreise