Osttirol und die Dolomiten WANDERN IN EINZIGARTIGER LANDSCHAFT
BEGLEITET DURCH HERRN ARNO WEGMAYR

5-Tages-Wanderreise von Montag, 05.10. bis Freitag, 09.10.2020

Unsere Wanderreise nach Osttirol ist ein wahres „Highlight“ voller unterschiedlicher, abwechlungsreicher und eindrucksvoller Wanderungen im Bergland Osttirols und Südtirols, wie es kontrastreicher nicht sein könnte! Am Rande des großartigsten Aussichtsplateaus Südtirols, im unverwechselbaren Museumsbau von Zaha Hadid, geht der Blick in alle vier Himmelsrichtungen über die Landesgrenzen hinaus: von den Lienzer Dolomiten im Osten, bis zum Ortler im Westen, von der Marmolada im Süden, bis zu den Zillertalern im Norden. Hier kann man Wanderungen in alle vier Himmelsrichtungen unternehmen.

Nicht vergessen! 21.11. Shoppingtour Udine

Reiseprogramm

1. Tag: Die Anreise erfolgt über Lienz, nach Sillian bis Bruneck. Wir zweigen links ab in Richtung „Kronplatz“. Mit der Seilbahn erreichen wir den Gipfel des Kronplatzes und das eindrucksvolle, auf dem Gipfelplateau in einer Höhe von 2.275 Metern gelegene, MMM (Messner-Mountain-Museum) von Reinhold Messner. Darin geht es um den traditionellen Alpinismus, den Reinhold Messner geprägt hat. Nach dem Besuch wandern wir noch im Gipfelbereich. Danach beziehen wir das Hotel. Abendessen im Hotel.

2. Tag: Wir fahren nach dem Frühstück nach Lienz und bei Tristach die Dolomitenstraße hinauf zur Lienzer Dolomitenhütte. Von der Berghütte mit phänomenalem Ausblick auf den Spitzkofel, beginnt unsere Wanderung ins Herz der Lienzer Dolomiten. Der Weg verläuft eben über den Fahrweg bis zur Innsteinkapelle. Eindrucksvoll baut sich darüber die Laserzwand mit dem „Roten Turm“, der zu den anspruchsvollsten Kletterrouten weltweit zählt, auf. Der breite Weg führt bogig durch das Laserzkar bis zur Karlsbader Hütte mit dem Laserz-See.

3. Tag: Der Thurntaler ist der Hausberg von Sillian, trennt das Hochpustertal vom Villgratental und bietet eine tolle Aussicht bis hin zur Venedigergruppe. Die Kabinenbahn bringt uns auf 2100 m, wo wir zu den 3 Seen wandern, die sich um eine Felskuppe gruppieren, dann gehts weiter zum Gipfel des Thurntaler. Nach der etwa 3-stündigen Thurntaler Rundwanderung treffen wir an der Bergstation zur Talfahrt ein.

4. Tag: Heute unternehmen wir die längste Tour unserer Wanderwoche mit ca. 1000 hm. Wir beginnen die Wanderung im Fischleintal in Sexten bis zur Drei-Zinnen-Hütte. Der Weg bietet viele Höhepunkte: den idyllischen Fischleinboden, umrahmt von den Felsbergen der Sextner Sonnenuhr (Zehner-, Elfer-, Zwölfer- und Einserkofel), das romantische Altensteiner Tal und den malerisch gelegenen Bödensee, in dem sich an windstillen Tagen Paternkofel, Große und Westliche Zinne sowie die Drei Zinnen Hütte spiegeln. Hier finden wir schöne Rastplätze nur wenige Minuten unterhalb der Hütte. Den Abstieg werden wir über einen wenig begangenen Pfad vornehmen.

5. Tag: Nach dem Frühstück fahren wir von Vierschach in das Kärntner Lesachtal zum Wallfahrtsort Maria Luggau. Dort machen wir zum Ausklang nach einer Besichtigung der Wallfahrtskirche eine Rundwanderung. Über den Ebnertalbach auf einem Holzsteg geht‘s auf der gegenüberliegenden Seite zu einem typischen alten „Zuhäusl“. Bald danach erreichen wir einen Forstweg, der nach Moos führt. Von Moos wandert man über den asphaltierten Fahrweg hinunter zur Gail und nach einem kurzen Anstieg erreicht man den Ausgangspunkt Maria Luggau, wo wir nach dem Mittagessen die Heimreise antreten werden.