Kult(o)ur- und Genussradeln in der Wachau Begleitet durch Herrn Franz Fellacher

4-Tages-Radreise von Donnerstag, 16.05. bis Sonntag, 19.05.2019

Weltkulturerbe und Wohlfühllandschaft – das ist die Wachau. Auf 1.344 Hektar, stehen hauptsächlich Grüner Veltliner und Riesling. Die Landschaft ist von steilen Terrassenlagen mit imposanten Trockensteinmauern geprägt. Diese können fast ausschließlich in mühevoller Handarbeit bewirtschaftet werden. Die Urgesteinsböden und das Klima bestimmen den Charakter der Wachauer Weine.

Reiseprogramm

1. Tag: Fahrt über Salzburg nach Ybbs/Persenbeug. Dort gehts mit dem Rad über Marbach nach Maria Taferl. Weiter über Artstetten nach Spitz wo wir unser Quartier für die nächsten Tage beziehen. Als Appetitanreger ist ein Spaziergang auf den Tausendeimerberg geplant. Abendessen in unserem Quartier.

2. Tag: Heute queren wir die Donau mit der Rollfähre von Spitz nach Arnsdorf. Von dort geht es weiter zur Burgruine Aggstein, welche wir besichtigen und den Blick auf die Wachau genießen. Weiter geht es zurück an die Donau, flussabwärts bis Hundsheim, wo wir zu Mittag essen. Anschließend queren wir bei Mautern die Donau. Flussaufwärts, vorbei an Dürnstein und Weißenkirchen geht es zurück nach Spitz. Das Abendessen nehmen wir bei einem Heurigen ein.

3. Tag: Heute befahren wir den Jauerling, einen der höchsten Erhebungen dieses Gebietes, auf dem es sogar ein kleines Skigebiet gibt. Danach fahren wir nach Maria Laach, wo wir Mittagessen. Anschließend geht es weiter nach Spitz zu unserem Hotel.

4. Tag: Nach dem Frühstück fahren wir dem Bus Richtung Krems. Heute genießen wir die Wachau vom Schiff aus. Während der Fahrt von Krems bis Melk, erleben wir das Herzstück der Wachau. Traumhafte Blicke auf Dürnstein, Weißenkirchen, die Weinterrassen und den Rieden. Wir lassen uns von einem schmackhaften, frisch zubereiteten Mittagessen an Bord verwöhnen. Heimreise in unsere Heimatgemeinden.