Herbstmomente in Südtirol BUNTES LAUB, KASTANIEN UND WEIN MIT FRAU REGINA SCHROTT

4-Tages-Busreise von Montag, 04.10. bis Donnerstag, 07.10.2021

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise über Salzburg – Innsbruck- Landeck
zum Reschenpass, wo aus dem Reschensee der
versunkene Kirchturm ragt. Weiterfahrt durch den
Vinschgau in den Raum Meran. Für Menschen aus
dem Norden ist die Region das Tor zum Süden. Die
Kurstadt Meran und ihre umliegenden Orte und Täler
profitieren in vielerlei Hinsicht von dieser besonderen
Lage: Ganzjährig herrscht ein mildes Klima, blühende
Gärten treffen auf verschneite Gipfel, es wird deutsch
und italienisch gesprochen und in der Küche finden

2. Tag: Heute geht’s zu den Brenta Dolomiten. Die
Brenta Dolomiten erstrecken sich über eine Länge von
etwa 40 km. Wir fahren vom Nonstal ins Soletal und
weiter über den Pass Carlo Magno (Karl des Großen)
nach Madonna di Campilgio. Von dort geht es weiter
ins Rendenatal. Nach der Mittagspause machen wir
noch einen Abstecher zum Molvenosee und von hier
geht’s durch das Etschtal zurück in unser Hotel.

3. Tag: Nach dem Frühstück fahren wir ins Ultental. Das
Ultental ist eines der ursprünglichsten Täler Südtirols.
Dies zeigen vor allem die vielen jahrhundertealten Bauernhöfe,
viele noch in alter Holzbauweise erbaut. Am
Nachmittag besuchen wir die Urlärchen. Bei St. Gertraud
im Ultental stehen auf 1.425m Meereshöhe am
Rande eines Bannwaldes drei Europäische Lärchen,
die zu den ältesten Nadelbäumen Europas zählen.
Am Heimweg kehren wir noch zu Wein und Kastanien ein.
Abendessen im Hotel.

4. Tag: Besuch der Gärten von Schloss Trauttmansdorff.
Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff in Meran
erstrecken sich auf einer Fläche von 12 Hektar in
Form eines natürlichen Amphitheaters über einen
Höhenunterschied von 100 Metern. In über 80 Gartenlandschaften
blühen und gedeihen verschiedenste
Pflanzen aus aller Welt. Am Nachmittag Heimreise
über Bozen – Brixen- Pustertal- Sillian- Lienz – Drautal
in unsere Heimatgemeinden.