Grandiose Panoramawege IN INNSBRUCK AUF DER NORDKETTE/KARWENDEL UND DEM PATSCHERKOFEL, BEGLEITET DURCH HERRN ARNO WEGMAYR

5-Tages-Busreise von Montag, 23.08. bis Freitag, 27.08.2021

Unsere 5-Tages-Wanderreise in die Alpenstadt Innsbruck bietet für jeden Wanderbegeisterten
unglaubliche Impressionen. Innsbruck als Hauptstadt Tirols hat alles, was eine lebendige Stadt
braucht, und ist doch so klein, dass man sich binnen 10 min. im Hochgebirge wiederfinden kann und
von wo man faszinierende und unvergessliche Ausblicke auf das Karwendel- sowie die Gletschermassive
des Stubaitales bekommen wird. Innsbruck bietet den perfekten Mix aus Hochgebirge,
Kultur, Moderne und Tiroler Gelassenheit und wird gerne als „Hauptstadt der Alpen“ bezeichnet.

Reiseprogramm

1. Tag: Innsbruck. Die Anreise nach Innsbruck erfolgt
über Salzburg – Rosenheim und Kufstein. Am ersten
Tag werden wir die Altstadt mit ihren Sehenswürdigkeiten
erkunden, dabei machen wir mit einem
Stadtführer einen Rundgang durch die Altstadt. Am
späteren Nachmittag ist noch Zeit für einen individuellen
Stadtbummel, ehe wir den Abend im Hotel
kulinarisch ausklingen lassen.

2. Tag: Heute erkunden wir das Stubaital . Wir unternehmen
eine Rundwanderung über die Aussichtsplattformen
zum Grawa Wasserfall, dem wohl herausragendsten
Naturschauspiel unter den vielen
Wasserfällen des Stubaitales. Die neu angelegten
Plattformen ermöglichen Blicke aus nächster Nähe
auf die herabstürzenden Wasser. Der Wanderweg
ist einfach, ohne größere Höhenunterschiede bewältigbar
und am Ende lohnt eine Einkehr in der
urigen Grawa-Alm.

3.Tag: Nordkette/Karwendel. Heute ist der Höhepunkt
unserer Wanderreise! Wir fahren mit der Hungerburgbahn
vom Stadtzentrum erst unterirdisch,
dann über den Inn, am Alpenzoo vorbei bis zur Gondelbahn
aufs Hafelekar. Nach kurzem Gipfelanstieg
wechseln wir auf den wohl schönsten Panoramaweg
Österreichs, den „Goetheweg“: Dieser Steig ist
kühn angelegt, an ausgesetzten Stellen mit kurzen
Seilen abgesichert, und gewährt malerische Tiefblicke
auf die Alpenstadt und das Inntal. Wir wandern
in Richtung Osten und steigen bis zur Pfeisalm ab,
welche in einem großen Almkessel liegt, um dort
nach einer etwa 2 ½ -stündigen Wanderung Mittagsrast
zu machen. Beim Rückweg werden wir erst
400 hm ansteigen, um dann auf gleicher Höhe auf
dem Goetheweg zur Bergstation Hafelekar zurück
zu kommen, und mit großartigen Eindrücken angereichert,
die Talfahrt in die Olympiastadt anzutreten.

4.Tag: Patscherkofel. Am Morgen fahren wir mit dem
Bus zur Glungetzer-Bahn Tulfes und werden mit dieser
bis zur Bergstation auffahren. An der Bergstation
des Sesselliftes startet der wunderschöne, aussichtsreiche
Panoramaweg durch den größten Zirbenwald
Österreichs, der sich auf fast gleichbleibender Höhe
vom Glungetzer zum Patscherkofel hin zieht. Nach
einer Einkehr fahren wir mit der Bergbahn hinab nach
Igls, wo uns der Bus erwartet und uns am frühen
Nachmittag wieder zurück ins Hotel bringen wird.

5. Tag: Berg Isel. Wer den Berg-Isel besucht, muss
hier unbedingt die weitum bekannte und traditionsreiche
„Bergisel-Torte“ (in Form der Sprungschanze)
testen! Über die geschichtsträchtige Entwicklung
des Berg Isel von Andreas Hofer bis zu den Winterolympiaden
erzählen das Kaiserjäger-Museum
sowie das neue „Museum am Berg“. Vom Berg Isel
wandern wir an der Gedächstniskapelle vorbei und
durch die Sillschlucht zurück nach Innsbruck. Von
dort treten wir unsere Heimreise wieder an.
Witterungsbedingte Änderungen vorbehalten!