Berner Oberland – Das Dreigestirn „Eiger-Mönch-Jungfrau“ Begleitet durch Herrn Arno Wegmayr

6-Tages-Wanderreise von Sonntag, 08.09. bis Freitag, 13.09.2019

Berühmt-berüchtigt wurde die Eiger-Nordwand im Berner Oberland durch zahlreiche Besteigungsversuche in den 30-iger Jahren. Heinrich Harrer als Erstbesteiger hat mit seinem Buch „Die Weiße Spinne“ diese Erstbesteigung der Nordwand eindrucksvoll beschrieben. Reinhold Messner ist es gelungen, erstmals im Alleingang die Wand zu durchsteigen und Peter Habeler hat erst im letzten Jahr die Wand an seinem 75. Geburtstag nochmals durchstiegen. Als auf unseren Straßen noch kaum ein Auto fuhr, wurde der Berg bereits durch die Errichtung einer Eisenbahn bis zum höchstgelegenen Bahnhof Europas auf 3.500 m, erschlossen. Diese Reise ist ein besonderes „Highlight“ für Berg-, Wander- und Eisenbahnfreunde! Alle Wanderungen, außer dem Jungfraujoch am 3. Tag, führen uns zu ganz neuen Zielen im Berner Oberland!

Nicht vergessen! 01.09. Tagesfahrt HeuART-Fest
Nicht vergessen! 07.09. Tagesfahrt Airpower
Nicht vergessen! 07.09. Tagesfahrt Kastelruther Spatzen

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise über Salzburg, Rosenheim, Innsbruck, Arlberg, Bregenz, Zürich, St. Gallen und Interlaken in unser gemütliches Hotel in Aeschi, einem Ort nahe Spiez, der auf einer Sonnen- und Aussichtsterrasse hoch über dem Thunersee liegt. Bei einem kleinen Ortsrundgang kann jeder für sich den Anreisetag am Abend noch nach Belieben ausklingen lassen.

2. Tag: Mit dem Zug geht‘s nach Lauterbrunnen, und von dort mit der Luftseilbahn in das autofreie Bergdorf mit seinen traditionellen Chalets und seiner einmaligen Sicht auf die imposante Gipfelwelt. Eine weitere Seilbahn bringt uns auf’s 3000 m hohe Schilthorn, auf den Berg wo das Wandern mit Stöckelschuhen mittels Verkehrszeichen verboten ist! Großartig ist hier die Aussicht von dem „James-Bond-Drehrestaurant“ direkt am Gipfel – Abstieg zur Mittelstation.

3. Tag: Heute ist der Höhepunkt unserer Reise! Wir fahren mit der Bahn von Interlaken über Grindelwald zur Kleinen Scheidegg. Dort steigen wir in die Jungfraujochbahn um und fahren durch die Eiger-Nordwand zum Jungfraujoch auf 3.500 m. Auf der Aussichtsplattform „Sphinx“ genießen wir atemberaubende Rundblicke auf Mönch, Eiger und Jungfrau. Wir wandern auf dem längsten Gletscher der Alpen auf einer gut präparierten Gletscherpiste ca. 200 hm zur Mönchsjochhütte und besuchen danach den Eispalast.

4. Tag: Der Zug bringt uns nochmals nach Grindelwald, dort steigen wir nach einem Ortsrundgang in die Luftseilbahn auf den First um. Es erwartet uns eine abwechslungsreiche Almwanderung im Angesicht von Schreckhorn und Eiger. Die Hängebrücke First Cliff Walk ist ein besonderes Erlebnis. Abenteuerlustige Wanderer können noch mit einem Flying-Fox zur Talstation des Liftes brausen.

5. Tag: Heute fahren wir abermals mit dem Zug nach Lauterbrunnen zu den „Trümmelbachfällen“, welche teilweise im Berg über 10 Felsstufen in die Tiefe stürzen. Nach der Besichtigung dieses Naturschauspiels fahren wir hinauf nach Wengen zum Lauberhorn und von dort zurück nach Interlaken, wo uns noch genug Zeit für einen Bummel oder einer Bootsfahrt am Brienzer oder Thunersee bleibt.

6. Tag: Mit unvergesslichen Eindrücken verlassen wir nach dem Frühstück Aeschi. Die Heimreise führt uns über Rapperswill – Walenstadt – Vaduz – Bludenz – Landeck – Innsbruck – Salzburg.

TIPP: Rechtzeitig buchen, begrenzte Verfügbarkeit!